Fünfstündiger Streik in Frankfurt und München : Gewerkschaft ruft für Sonntag zu Warnstreik bei Lufthansa auf

Die Gewerkschaft Ufo hat zu einem Warnstreik an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Auswirkungen auf die Berliner Flughäfen sind unklar.

Flugbegleiterinnen der Lufthansa-Töchter Eurowings und Germanwings beim Streik in Köln 2016 (Archivbild).
Flugbegleiterinnen der Lufthansa-Töchter Eurowings und Germanwings beim Streik in Köln 2016 (Archivbild).Foto: Oliver Berg/DPA

Die Gewerkschaft Ufo hat für den kommenden Sonntag (20. Oktober) zu einem Warnstreik der Flugbegleiter an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Die Aktion soll auf fünf Stunden zwischen 06.00 und 11.00 Uhr beschränkt sein. Ob der Streik Auswirkungen auf die Berliner Flughäfen haben wird, war zunächst unklar.

Weitere Arbeitskämpfe bei anderen Flugbetrieben des Konzerns in Deutschland seien jederzeit möglich, erklärte der stellvertretende Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr am Montag über eine Video-Botschaft im Internet. Er warf dem Unternehmen vor, einen Machtkampf gegen die Spartengewerkschaften zu führen. (dpa)