Größter Fund seit Jahren : Berliner Polizei findet zufällig neun Kilo Crystal Meth

Eigentlich ermittelte die Beamten gegen Schleuser. Doch dann stießen sie in einer Lichtenberger Wohnung auf die größte Menge Aufputschmittel seit Jahren.

Neun Kilogramm der synthetischen Droge wurden in Lichtenberg entdeckt. (Symbolbild)
Neun Kilogramm der synthetischen Droge wurden in Lichtenberg entdeckt. (Symbolbild)Foto: David Ebener/dpa

Am vergangenen Dienstag führte „Kommissar Zufall“ gegen 12 Uhr während des Einsatzes der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Schleuser von Landeskriminalamt Berlin und Bundespolizei wegen des banden- und gewerbsmäßigen Einschleusens zu dem größten Crystal-Meth-Fund der vergangenen Jahre in Berlin.

Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Neu-Hohenschönhausen fanden die Ermittler knapp neun Kilogramm Crystal Meth. Die vorgefundenen Betäubungsmittel haben einen Schwarzmarktwert von ca. 500.000 Euro.

Die Ermittlungen konzentrieren sich darauf, wem die gefundenen Drogen zuzuordnen sind. (Tsp)

 

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben