Update

JVA Plötzensee : Entkommener Gefangener wieder in Haft

Der am Freitag aus dem offenen Vollzug entkommene 36-Jährige wurde am Dienstag in der Wohnung einer Bekannten von der Polizei aufgegriffen.

Überwachungskameras an der Justizvollzugsanstalt Plötzensee.
Überwachungskameras an der Justizvollzugsanstalt Plötzensee.Foto: Paul Zinken/dpa

Der aus der JVA Plötzensee getürmte Gefangene ist wieder zurück in Haft. „Er wurde am Dienstagabend von der Polizei aufgegriffen und wurde direkt der JVA Plötzensee zugeführt“, sagte ein Sprecher der Justizverwaltung. Nun sitze der 36-Jährige, der eine Ersatzfreiheitsstrafe wegen Diebstahls und Betruges verbüßt, im geschlossenen Vollzug. „Das zeigt: Flucht lohnt sich nicht in Berlin.“

Fahnder haben den Mann in der Wohnung einer Bekannten in Friedrichshain-Kreuzberg aufgegriffen, sagte eine Polizeisprecherin. Der Mann war am Freitagabend über den Zaun der JVA entkommen, indem er eine Decke über den Stacheldrahtzaun legte.

Im geschlossenen Vollzug sind die Sicherheitsvorkehrungen höher als im offenen. Dort können die Einsitzenden das Gefängnis meist tagsüber verlassen, um zur Arbeit zu gehen. Der 36-Jährige hatte eine Ersatzhaft verhängt bekommen, weil er seine Geldstrafe nicht bezahlt hatte.

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de