Karl-Liebknecht-Haus in Berlin-Mitte : Hakenkreuz-Plakate an Linken-Parteizentrale angebracht

In Berlin-Mitte hat die Polizei eine Reihe von Plakaten sichergestellt. Sie hingen etwa am Karl-Liebknecht-Haus oder dem Verlagsgebäude der "Jungen Welt".

Symbolbild.
Symbolbild.Foto: dpa/Archiv

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen Plakate, die unter anderem Hakenkreuze zeigten, an mehreren Gebäuden in Mitte angebracht. Gegen 9.30 Uhr hatte eine Sicherheitsdienst-Mitarbeiterin die Polizei ins Karl-Liebknecht-Haus in der Kleinen Alexanderstraße gerufen. An dem Parteigebäude der Linken waren sowohl an der Fassade als auch am Hauseingang Plakate im DIN A3-Format befestigt, unter anderem mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, zeigten diese zum Teil Hakenkreuze, behandelten das Thema Bundeswehr und zeigten die Aufschrift "Landesmutter Merkel". Als die Beamten die Gegend absuchten, fanden sie weitere Plakate an einem Ärztehaus an der Weydingerstraße Ecke Linienstraße sowie an der Fassade des linken Verlags "Junge Welt" an der Torstraße. Insgesamt 23 Plakate wurden von der Polizei entfernt und sichergestellt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar