Update

Keine Anzeichen für ein Fremdverschulden : Leiche eines 44-jährigen Mannes in Berliner Park entdeckt

Eine Spaziergängerin hat am Mittwochmorgen einen Mann im Volkspark Humboldthain tot aufgefunden. Zuerst gingen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus.

Der Bunker im Volkspark am Humboldthain in Berlin (Archivbild).
Der Bunker im Volkspark am Humboldthain in Berlin (Archivbild).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Im Berliner Volkspark Humboldthain wurde am Mittwochmorgen eine Leiche aufgefunden. Die Berliner Staatsanwaltschaft teilte dem Tagesspiegel auf Nachfrage mit, dass es sich hierbei um einen 44-jährigen Mann handelt.

Die Polizei teilte mit, dass eine Passantin den Leichnam um kurz vor 7 Uhr am Flakturm in dem Park im Ortsteil Gesundbrunnen bemerkte. Die Frau alarmierte die Polizei. Der Tatort deute zunächst auf ein Tötungsdelikt hin, wie die Pressestelle mitteilte.

Doch die Obduktion, die am Mittwoch durchgeführt wurde, ergab keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. (Tsp)

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]