„Krieg“ in roter Farbe gesprüht : Unbekannte beschädigen Fenster und Türen von Kreuzberger Reisebüros

In der Kottbusser Straße beschädigten Unbekannte zwei Reisebüros. Sie besprühten die Fensterscheiben und manipulierten die Türen. Der Staatsschutz ermittelt.

Der U-Bahnhof Kottbusser Tor in Kreuzberg. In der Kottbusser Straße wurden zwei Reisebüros beschädigt.
Der U-Bahnhof Kottbusser Tor in Kreuzberg. In der Kottbusser Straße wurden zwei Reisebüros beschädigt.Foto: Kai-Uwe Heinrich

In Kreuzberg meldeten Verantwortliche zweier Reisebüros der Polizei am Vormittag Sachbeschädigungen. Um 10.45 Uhr und 11 Uhr des heutigen Donnerstags entdeckten der Inhaber und die Geschäftsführerin von Reisebüros in der Kottbusser Straße die Schäden. Unbekannte hatten mit roter Farbe Schriftzüge über die Schaufensterscheiben gesprüht. Dort stand „Krieg“, wie ein Sprecher der Berliner Polizei dem Tagesspiegel mitteilte.

Die Eingangstüren der Büros waren mit einer unbekannten Substanz manipuliert, so dass sie sich nicht mehr schließen ließen.

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen zu den Sachbeschädigungen übernommen. (Tsp)