Kriminalität in Berlin : Berliner Zoll nimmt 27 Straßenhändler fest

Die Beamten beschlagnahmten 50.000 unversteuerte Zigaretten sowie 500 Euro Verkaufserlös. Drei der Händler wurden per Haftbefehl gesucht.

Corinna Cerruti
Foto: dpa

Am Montag hat der Berliner Zoll bei einer Kontrolle 27 vietnamesische Straßenhändler festgenommen. Die Beamten führten in den Ortsteilen Marzahn, Hellersdorf, Lichtenberg und Hohenschönhausen mobile Kontrollen gegen illegalen Zigarettenhandel durch.

Illegaler Aufenthalt und Zigarettenschmuggel

Drei der Händler wurden schon per Haftbefehl gesucht. Die 15 weiteren Männer überstellten die Beamten wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts der Landespolizei. Die Verdächtigen führten 50.000 unversteuerte Zigaretten sowie 500 Euro Verkaufserlös mit sich. Aufgrund dessen wurde gegen alle Festgenommenen auch ein Strafverfahren wegen Steuerhehlerei eingeleitet. Ebenfalls verhängten die Zollbeamten Verwarnungsgelder gegen angetroffenen Käufer.

Der illegale Zigarettenhandel wurde 2016 mit 22 neuen Stellen ausgeweitet und gehört zu den Schwerpunktaufgaben des Berliner Zolls. Im Jahr 2017 konnten rund 3,5 Millionen Schmuggelzigaretten, dessen hinterzogenen Abgaben einen Wert von 665.000 Euro betrugen, sichergestellt werden.