Update

Mann bricht Frau an Bushaltestelle den Arm : Polizei sucht Tatverdächtigen mit Bild – Mann nach wenigen Stunden identifiziert

Er soll ihr Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und sie getreten haben: Die Polizei veröffentlichte Bilder eines Tatverdächtigen – mit Erfolg.

Die Polizei erhofft sich Hinweise zu einem Tatverdächtigen, der einer Frau im vergangenen Jahr den Arm gebrochen haben soll.
Die Polizei erhofft sich Hinweise zu einem Tatverdächtigen, der einer Frau im vergangenen Jahr den Arm gebrochen haben soll.Foto: Sebastian Gabsch/PNN

An der Bushaltestelle Nüßlerstraße/Feldtmannstraße in Weißensee (Pankow) soll eine Frau am 2. September 2019 von einem Unbekannten attackiert worden sein – am Donnerstagvormittag veröffentlicht die Polizei Bilder des Mannes und hofft auf Hinweise. Der Mann soll die damals 36-jährige Frau beschimpft und und ihr Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben.

Wenige Stunden danach meldete die Polizei, den Mann auf den Bildern identifiziert zu haben. Es handle sich um einen 28-Jährigen, der gerade wegen anderer Delikte im Gefängnis sitzt.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen:leute.tagesspiegel.de]

Die Frau hatte während der Attacke versucht, die Situation zu filmen, wobei die nun veröffentlichten Bilder entstanden sind. Durch einen Tritt soll der Mann ihr den Arm gebrochen haben und anschließend geflüchtet sein. Alarmierte Polizeibeamte in der Umgebung konnten den Täter anschließend nicht finden. (Tsp)