Mann mit Machete in Friedrichshain festgenommen : 23-Jähriger in Psychiatrie untergebracht

Am Sonntag wurde ein mit einer Machete bewaffneter und betrunkener Mann festgenommen. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Ein 23-Jähriger soll versucht haben, zwei Männer in Friedrichshain mit einer Machete zu attackieren. Wie die Polizei mitteilte, wurde er festgenommen und in eine Psychiatrie gebracht. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand.

Ein Zeuge hatte laut Polizei am Sonntagnachmittag beobachtet, wie zwei Männer auf den 23-Jährigen einschlugen, woraufhin er plötzlich eine Machete aus seinem Rucksack zog und versucht haben soll, die Männer anzugreifen. Dann fuhr er mit einem Fahrrad davon und wurde kurz darauf von Polizisten festgenommen, die ihn wegen der Waffe wiedererkannten.

Bei seiner Festnahme soll der Mann sich derart gewehrt haben, dass sowohl ein Polizist als auch er leicht verletzt wurden. Der betrunkene 23-Jährige wurde in einer Klinik behandelt und wurde anschließend in einer psychiatrischen Abteilung aufgenommen. (Tsp)