Update

Mann von Lkw erfasst und getötet : Autobahn am Schönefelder Kreuz stundenlang gesperrt

Auf der A113 ist Freitagfrüh ein tödlicher Unfall passiert. Die Strecke war für mehr als fünf Stunden gesperrt.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Ein Auffahrunfall führte Freitagfrüh auf der A113 zwischen Schönefelder Kreuz und Waltersdorf in Fahrtrichtung Dresden zu einem zweiten tödlichen Unfall. Ein Auto war um kurz vor sechs Uhr früh auf einen Lkw aufgefahren. Der Lkw-Fahrer wollte danach die Unfallstelle mit einen Warndreieck sichern.

Dabei wurde der 50-Jährige von einem weiteren Lkw erfasst und tödlich verletzt. Er starb noch an der Unfallstelle, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der Autofahrer sowie der zweite Lkw-Fahrer kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass der 28 Jahre alte Autofahrer betrunken war und unter Drogen stand. Er hatte 1,95 Promille Alkohol im Blut und wurde positiv auf Amphetamine getestet.

Die Strecke war bis etwa 11 Uhr gesperrt. (Tsp)