Marzahn-Hellersdorf : Jugendliche beschädigen BVG-Bus und beleidigen Busfahrer

Eine Gruppe Jugendlicher werfen einen Stein gegen die Tür eines BVG-Busses und zerschlagen eine Wodkaflasche an der Scheibe. Die Polizei ermittelt.

Ein Polizeilicht. (Symbolbild)
Ein Polizeilicht. (Symbolbild)Foto: dpa

Jugendliche haben Samstagnachmittag in Mahlsdorf einen Bus der BVG beschädigt und den Busfahrer beleidigt. Nach Angaben des 32-jährigen Busfahrers soll ihm die Gruppe der fünf oder sechs Jugendlichen bereits im Wartebereich der Neuenhagener Straße aufgefallen sein, als diese an dem Bus vorbeiliefen. Sie sollen mehrfach auf die Uhr gezeigt und ihm signalisiert haben, er solle doch endlich losfahren. Einer der Jugendlichen zeigte dem Busfahrer den Mittelfinger.

Wenig später fuhr der Busfahrer los und traf an der Haltestelle Mahlsdorf abermals auf die Jugendgruppe. Als die Jugendlichen in den Bus steigen wollten, verweigerte der Busfahrer ihnen dies - aufgrund ihres zuvor gezeigten Verhaltens.

Ein Knall an der vorderen Flügeltür

Die Jugendlichen betraten den Bus trotzdem. Erst als sie mitbekamen, dass der Busfahrer die Leitstelle der BVG kontaktierte, verließen sie das Fahrzeug. Als der 32-Jährige die Fahrt fortsetzen wollte, hörte er einen Knall an der vorderen Flügeltür des Busses.

Einer der Jugendlichen soll einen Stein gegen die Tür geworfen haben, anschließend sollen zwei Jugendliche gegen die Tür getreten und eine Wodkaflasche an der Scheibe zerschlagen haben. Die Jugendlichen flüchteten daraufhin. Die alarmierten Polizeibeamten schrieben Anzeigen und sicherten die Videoaufzeichnungen. Die Ermittlungen laufen. (Tsp)