Mit neuen Schuhen auf der Flucht : Mutmaßlicher Ladendieb in Charlottenburg festgenommen

In einem Geschäft in der Nürnberger Straße wollte ein 32-Jähriger offenbar Schuhe stehlen. Auf der Flucht hielten Verkäufer ihn fest.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Tsp

Polizisten haben am Dienstagmittag in Charlottenburg einen mutmaßlichen Schuhdieb festgenommen. Der Mann soll gegen 13 Uhr in einem Geschäft in der Nürnberger Straße Schuhe anprobiert haben, teilte die Polizei mit. Statt zu bezahlen, verließ er mit den Schuhen an den Füßen den Laden und floh in Richtung Augsburger Straße.

Der Filialleiter und ein Mitarbeiter folgten dem Mann und forderten ihn auf, die Ware zurückzugeben. Dann blieb der Mann stehen, ein Passant kam den Verkäufern zur Hilfe. Nun soll der Tatverdächtige ein Fahrradschloss hervorgeholt und den Passanten damit angegriffen haben, ohne ihn jedoch zu treffen. Die drei Männer überwältigten den mutmaßlichen Dieb, Polizisten nahmen ihn schließlich fest.

Mit leichten Verletzungen wurde der 32-Jährige vor Ort vom Rettungsdienst behandelt und schließlich vorübergehend festgenommen. (Tsp)