Update

Mögliche Brandstiftung : Zwei Tote bei Wohnungsbrand in Neukölln

In einer Wohnung am Wildenbruchplatz ist am Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Brandstiftung.

Brand in einer Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses am Wildenbruchplatz.
Brand in einer Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses am Wildenbruchplatz.Foto: Berliner Feuerwehr/Twitter

Am Wildenbruchplatz in Berlin-Neukölln ist es am Mittwochabend zu einem Wohnungsbrand gekommen. Die Berliner Feuerwehr berichtet von einem Toten.

Der Alarm ging um 20 Uhr ein. Einsatzkräfte fanden in der Wohnung den 81 Jahre alten Mieter, er war bereits tot. Eine 53-jährige Frau holten die Einsatzkräfte aus dem im Treppenhaus. Sie starb später im Krankenhaus. Fünf weitere Menschen konnten mit Fluchthauben aus dem Gebäude gerettet werden. Sie erlitten Rauchvergiftungen.

Die Polizei ermittelt wegen Verdachts auf Brandstiftung, wie ein Sprecher Donnerstagnachmittag sagte. Das Feuer war in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen und durch die Decke in die darüber liegende Wohnung durchgebrochen. Einem Sprecher der Feuerwehr zufolge konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es waren insgesamt 100 Einsatzkräfte beteiligt. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an. 15 Unverletzte, die ebenfalls in dem Haus wohnen, mussten von den Einsatzkräften betreut werden. Insgesamt sieben Mieter mussten ihre Wohnungen verlassen und wurden anderweitig untergebracht. (Tsp)