Nach Kollision mit Auto : 39-jährige Rollerfahrerin stirbt bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall ist eine Rollerfahrerin ums Leben gekommen. Die Frau fuhr auf der Gegenspur, als ihr Roller mit einem Auto zusammenstieß.

Rettungsdienst in Einsatz (Symbolbild).
Rettungsdienst in Einsatz (Symbolbild).Foto: Kai-Uwe Heinrich

In Heinersdorf ereignete sich am Mittwochmorgen ein Verkehrsunfall zwischen einer Motorrollerfahrerin und einem Auto. Das teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit. Die 39-jährige Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Sie verstarb bereits vormittags an den Folgen des Unfalls, erklärte die Polizei.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen:leute.tagesspiegel.de]

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei und Aussagen von Zeugen soll die 39-Jährige gegen 8 Uhr mit dem Roller hinter einem Lkw gefahren sein, der die Blankenburger Straße stadteinwärts befuhr. Als der Lastwagen nach rechts in die Mimestraße abbog, soll die Zweiradfahrerin links an diesem vorbeigefahren. Bei dem Überholmanöver kam ihr auf der Gegenspur ein Nissan entgegen. Daraufhin sind der Roller und der PKW, der von einem 38-jährigem Mann gefahren wurde, zusammengestoßen. (Tsp)

7 Kommentare

Neuester Kommentar