Update

Nach Messerangriff auf Leopoldplatz : Polizei nimmt 23-Jährigen fest

Er soll auf dem Flohmarkt am Leopoldplatz einen Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Gegen den 23-Jährigen liegt nun ein Haftbefehl vor.

Symbolbild.
Symbolbild.Foto: dpa

Die Polizei hat am Dienstag einen 23-Jährigen festgenommen. Er soll am Samstagvormittag einen Mann in Berlin-Wedding mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Der 23-Jährige wurde bei einer Überprüfung durch die Bundespolizei in Löcknitz in Mecklenburg-Vorpommern festgenommen. Gegen ihn liegt nun ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags vor.

Die Hintergründe die dazu führten, dass der Verdächtige dem 29-Jährigen gegen 10.15 Uhr auf einem Flohmarkt am Leopoldplatz die lebensgefährliche Verletzung zufügte, sind noch unklar.

Zeugen berichteten, dass es kurz zuvor einen lauten Wortwechsel gegeben haben soll. Der Verdächtige flüchtete anschließend vom Tatort in Richtung Nauener Platz. Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er notoperiert wurde. Die Ermittlungen dauern an. (Tsp)