Update

Nach Messerangriff im Görlitzer Park : Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Ein 22-Jähriger wird von einem Mann aufgefordert zu verschwinden – und später mit einem Messer angegriffen. Nun wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Im Görlitzer Park kam es zu einem Gewaltvorfall (Symbolbild).
Im Görlitzer Park kam es zu einem Gewaltvorfall (Symbolbild).Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Berlin debattiert über Kriminalität und den Drogenhandel im Görlitzer Park – prompt kommt es wieder zu einer Gewalttat in der Anlage. Am Donnerstagabend ist dort ein 22 Jahre alter Mann mit einem Messer verletzt worden. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Am Freitagvormittag teilte die Polizei mit, einen Verdächtigen festgenommen zu haben. Dabei handelt es sich um einen 21-jährigen Mann. Er soll einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. 

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei soll der 22-Jährige von einem Mann angesprochen worden sein, den er nach eigenen Angaben flüchtig kenne. Der Mann habe ihn aufgefordert, den Bereich des Parks zu verlassen, in dem er sich zu dieser Zeit aufgehalten hatte.

Danach verließ der unbekannte Mann den Park – doch kam rund eine Stunde später wieder zurück, wie die Polizei mitteilte. Der Mann soll dann mit einem Messer in der Hand auf den 22-Jährigen zugekommen sein. Als er flüchtete, soll der Mann ihn verfolgt und mit dem Messer an der Wade verletzt haben.

Rettungskräfte versorgten den Angegriffenen und brachten ihn zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei.