Update

Neukölln : Überfall im "Neuköllner Tor" - Polizei sucht Zeugen

Bei einem Überfall im Einkaufszentrum "Neuköllner Tor" ist ein Geldbote leicht verletzt worden. Die maskierten Räuber sind auf Rädern geflohen.

Foto: dpa/Archiv

Laut Polizei attackierten zwei maskierte unbekannte Täter den 38-jährigen Mann, als er am Samstagnachmittag gegen 15.25 Uhr mit einem Geldbehälter aus der Kasse des Real-Marktes zum Geldtransporter zurücklief.

Die Räuber schlugen ihn auf den Arm und Kopf und entrissen ihm die Geldkassette sowie den Revolver. Dann flüchteten sie über den Notausgang des Einkaufscenters und fuhren mit Fahrrädern davon. Einer der Räuber trug eine große Umhängetasche - diagonal über der Schultern. Ihr Opfer erlitt leichte Verletzungen. Sein Kollege konnte ihm nicht zu Hilfe eilen, er wartete am gesicherten Fahrzeug.

Das ermittelnde Raubkommissariat hofft nun auf Zeugen des Überfalles. Wer zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen rund ums "Neuköllner Tor" an der Karl-Marx-Straße gemacht oder die Attacke sogar miterlebt hat, wird gebeten, sich mit einer Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die Ermittler fragen:

Wer hat die Täter in der Saalestraße flüchten sehen? Wohin sind die Täter geflüchtet?

Wem ist in der Saalestraße oder in einer der angrenzenden Straßen ein Radfahrer mit einer großen Umhängetasche aufgefallen?

Wem sind seit dem 15. September ältere Mountainbikes aufgefallen, die an dem Ort vorher noch nicht standen?

Hinweise nimmt das Raubkommissariat des Landeskriminalamts unter der Telefonnummer (030) 4664-944101 oder per E-Mail an LKA441@polizei.berlin.de entgegen. (Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben