Polizei bittet um Mithilfe : Zwei Tatverdächtige nach Raub gesucht

Im Oktober 2019 wurde ein 17-Jähriger ausgeraubt. Die Täter konnten bisher nicht gefasst werden. Nun hat die Polizei Lichtbilder veröffentlicht.

Ein Polizeilicht. (Symbolbild)
Ein Polizeilicht. (Symbolbild)Foto: dpa

Bereits im Oktober wurde der 17-jährige Junge von zwei Unbekannten überfallen und ausgeraubt. Mit der Veröffentlichung von Lichtbildern auf ihrer Internetseite, bittet die Polizei nun um Mithilfe bei der Suche nach zwei Tatverdächtigen. Die beiden stehen in dem dringenden Verdacht, am 26. Oktober 2019 gegen 15 Uhr einem 17-Jährigen ab der Haltestelle Knaackstraße aus der Straßenbahn der Linie M2 gefolgt zu sein und ihn in Höhe der Raabestraße 15 ausgeraubt zu haben.

Die beiden Täter sollen dem Jugendlichen einen Schlag von hinten in den Nacken gegeben haben. Daraufhin stürzte dieser zu Boden. Anschließend sollen sie ihm ein Handy und hochwertige Bluetooth-Kopfhörer entwendet haben. Der 17-Jährige bemerkte seine Verfolger bereits ab der Haltestelle Rosenthaler Platz, als er in die TRAM der Linie M8 einstieg. Auch beim Umsteigen in die Bahn der Linie M2 folgten sie ihm.

Die Kriminalpolizei sucht Hinweise zur Identität oder dem Aufenthaltsort der gesuchten Personen. Jeder weitere sachdienliche Hinweis ist erwünscht. Bei Informationen können Sie sich direkt an die Kriminalpolizei der Direktion 1 in der Pankstraße 29 in 13357 Berlin-Mitte unter der Rufnummer (030) 4664-173131, per E-Mail an dir1k31@polizei.berlin.de oder an jede andere Polizeidienststelle wenden. (tsp)