Polizei stellt Raser : Auto und Führerschein nach verbotenem Rennen beschlagnahmt

Polizisten bemerkten am Samstagabend auf der A100 zwei Autos, die sich ein Rennen lieferten. In Wedding stellte die Polizei einen der beiden Fahrer.

Die Polizei (Symbolbild).
Die Polizei (Symbolbild).Foto: Roland Weihrauch

Die Berliner Polizei hat nach einem verbotenen Autorennen auf der Stadtautobahn den Wagen und den Führerschein eines 20-Jährigen beschlagnahmt. Gegen den Mann wurden Ermittlungen wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen eingeleitet, wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten schrieben zudem eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. In dem Auto des 20-Jährigen waren ein Schlagstock und Tierabwehrspray gefunden worden. Der zweite Raser entkam am Sonntag kurz nach Mitternacht. Die Ermittlungen dauerten an. (dpa)