Polizeieinsätze in Berlin : Missverständnis am Telefon: SEK stürmt Arztpraxis

Am Mittwoch stürmten SEK-Beamte eine Arztpraxis. Eine ältere Dame befürchtete dort einen Anschlag. Das stellte sich als ein Missverständnis heraus.

Beamte des Sondereinsatzkommandos (SEK).
Beamte des Sondereinsatzkommandos (SEK).Foto: Michael Urban/ddp

SEK-Beamte haben am Mittwochabend eine Arztpraxis in Berlin gestürmt - doch der Einsatz erwies sich als Fehlalarm. Es gab "offenbar ein Missverständnis" zwischen einer Sprechstundenhilfe und einer älteren Patientin, die zuvor dort für einen Arzttermin angerufen hatte, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte. Die Seniorin alarmierte anschließend die Polizei, weil sie von einer Straftat beziehungsweise einem drohenden Anschlag ausging. Das Sondereinsatzkommando der Polizei rückte an und sicherte die Praxis ab, die zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen war. Die Befürchtungen der Rentnerin bestätigten sich nicht. (AFP/Tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben