Potsdamer Platz in Berlin : Autounfall am "Boulevard der Stars"

In der Nacht zu Sonnabend kam ein alkoholisierter Mercedesfahrer von der Fahrbahn ab und riss am "Boulevard der Stars" Laternen und Bäume um.

Der schwer beschädigte Mercedes an der Unfallstelle in der Potsdamer Straße.
Der schwer beschädigte Mercedes an der Unfallstelle in der Potsdamer Straße.Foto: Paul Zinken/dpa

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am frühen Sonnabend um 2.30 Uhr in der Potsdamer Straße in Tiergarten. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 25-jähriger Mann mit einem Mercedes in der Potsdamer Straße in Richtung Potsdamer Platz und kam in Höhe der Ludwig-Beck-Straße von der Straße ab.

Er fuhr auf den Mittelstreifen, wo sich der "Boulevard der Stars" befindet. Dort prallte er gegen einen Laternenmast, streifte dann einen Baum, eine weitere Laterne und noch einen Baum. Der Fahrer und die drei Insassen - eine 25-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 19 und 21 Jahren - blieben unverletzt. Passanten wurden nach Angaben der Polizei ebenfalls nicht verletzt. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt. Am "Boulevard der Stars" selbst, also an den in den Boden eingelassenen Sternen, mit denen Filmstars geehrt werden, soll es nach Angaben der Polizei keine Schäden geben.

1,4 Promille gemessen

Polizeibeamte stellten bei dem Fahrer 1,4 Promille fest. Außerdem hatte er seinen ausländischen Führerschein nicht in einen deutschen umschreiben lassen, so dass er sich auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten muss. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um einen serbischen Führerschein. Nach der Blutentnahme in einer Gefangenensammelstelle wurde der Mann entlassen, der Wagen wurde zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. (Tsp)