Schwerer Raub in Lankwitz : Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Am Donnerstagabend nahm die Polizei zwei Männer fest, die zuvor zwei Menschen in einem Park in Steglitz-Zehlendorf überfallen haben sollen.

Polizeieinsatzwagen. Symbolbild.
Polizeieinsatzwagen. Symbolbild.Foto: dpa

Am Donnerstag gegen kurz nach 19 Uhr sollen zwei Männer einen 18-Jährigen und eine 22-Jährige im Gemeindepark in Lankwitz in Berlin-Steglitz überfallen haben. Kurz darauf wurden die Tatverdächtigen von der Polizei gefasst.

Nach Angaben der Einsatzkräfte wurden die beiden Opfer von einem Mann angegriffen worden sein, nachdem sie an einer Bank vorbeigekommen seien. Dort sollen die beiden Tatverdächtigen gesessen haben. Der Angreifer soll den 18-Jährigen zu Boden geworfen und sich anschließend auf ihn gesetzt haben. Der zweite Mann soll das Handy und die Geldbörse des 18-Jährigen verlangt haben.

Als dieser sich weigerte, sollen ihm die Angreifer Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben. Anschließend sollen sie ihn durchsucht und ihm Geld und Handy entwendet haben. Ein dritter Unbekannter soll zu diesem Zeitpunkt dazugekommen sein und die 22-Jährige mit einem Messer bedroht haben.

Das Trio sei anschließend geflüchtet, teilt die Polizei weiter mit. Die 22-Jährige soll die Einsatzkräfte alarmiert haben, die kurz darauf zwei Tatverdächtige im Alter von 21 und 22 Jahren festnahmen. Dem Dritten gelang die Flucht. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar