Sechs Verletzte in Neukölln : Reizgas bei Streit im U-Bahnhof Boddinstraße versprüht

Mehrere Menschen sind bei einer Auseinandersetzung auf einem Bahnsteig verletzt worden. Eine Person musste ins Krankenhaus.

Notarzteinsatz - Symbolbild.
Notarzteinsatz - Symbolbild.Foto: picture alliance / dpa

Bei einer Auseinandersetzung in Berlin-Neukölln sind mehrere Menschen durch Reizgas verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte eine Person auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Boddinstraße das Gas in einer Gruppe versprüht, wie ein Sprecher der Polizei in der Nacht zum Freitag sagte.

Die Feuerwehr rückte daraufhin mit 24 Kräften zu dem Rettungseinsatz an. Der Rettungsdienst versorgte sechs Verletzte und brachte eine Person in ein Krankenhaus.

Warum es zu dem Streit am späten Donnerstagabend kam, war laut Polizei zunächst unklar. (dpa)