Steglitz-Zehlendorf : Paar geht auf Sicherheitsmitarbeiter los

Am S-Bahnhof Lichterfelde-Süd erleichterte sich ein 30-Jähriger. Als Securitys ihn davon abbringen wollten, griffen er und seine Begleiterin die Mitarbeiter an.

Foto: Patrick Pleul/dpa

Ein urinierender Chilene am S-Bahnhof Lichterfelde-Süd löste am Freitagabend eine Schlägerei aus. Nach Angaben der Bundespolizei forderten Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn den 30-Jährigen auf, das Urinieren am Bahnhof zu unterlassen. Mit einem abgebrochenen Flaschenhals griff der Mann die Mitarbeiter an. Auch seine Begleiterin ging mit Faustschlägen und Tritten auf die Securitys los. Diese brachten den Mann zu Boden und bleiben unverletzt. Polizisten nahmen die beiden Angreifer fest, die sich außerdem den polizeilichen Maßnahmen widersetzten. Bei dem Chilenen wurde ein Alkoholwert von 2,08 Promille festgestellt. Gegen die beiden wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung eingeleitet. Sie kamen wieder auf freien Fuß. (Tsp)

Kostenlos unsere Tagesspiegel-Bezirksnewsletter bestellen: www.tagesspiegel.de/leute

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben