Straßenbahn in Prenzlauer Berg blockiert : Auto steckt in Schienen fest – betrunkener Fahrer flüchtet

Der 48-Jährige bog zu früh ab und landete im Gleisbett der Straßenbahn. Weil sein Auto feststeckte, flüchtete er zu Fuß in seine Wohnung.

Die Polizei (Symbolbild).
Die Polizei (Symbolbild).Foto: Roland Weihrauch

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zu Sonntag mit seinem VW in Straßenbahnschienen stecken geblieben und daraufhin zu Fuß geflüchtet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte der 48-Jährige in Prenzlauer Berg von der Malmöer Straße nach links in die Bornholmer Straße einbiegen.

Dabei bog er allerdings zu früh ab und blieb im Gleisbett der Straßenbahn stecken. Der Fahrer soll noch versucht haben, das Auto hinaus zu manövrieren. Weil dies nicht gelang, flüchtete er schließlich zu Fuß und ließ das Auto stehen.

Die Polizei fuhr kurz darauf zu der Wohnung des 48-Jährigen in Moabit und trafen ihn dort an. Der Mann hatte rund 1,3 Promille Alkohol im Blut, ihm wurde der Führerschein entzogen. Bis der VW geborgen wurde, war die Straßenbahn bis kurz vor 2 Uhr in beide Richtungen unterbrochen. (Tsp)