Streit am U-Bahnhof Hermannstraße eskaliert : 18-Jähriger kommt mit Stichverletzungen ins Krankenhaus

Am U-Bahnhof Hermannstraße sind am Sonntagabend bei einem Streit zwei Männer verletzt worden. Die Hintergründe sind unklar.

Der Eingang zum U-Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln.
Der Eingang zum U-Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln.Foto: Soeren Stache/pa

Bei einer Auseinandersetzung am U-Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln sind zwei Männer verletzt worden. Laut Polizei gerieten ein 18- und ein 41-Jähriger am Sonntagabend aneinander. Der jüngere soll den älteren Mann mehrfach ins Gesicht geschlagen haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Grund des Streits sei bislang unklar.

Der 18-Jährige erlitt zwei Stichverletzungen in den Oberkörper – womit, war zunächst unbekannt. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Der 41-Jährige hatte Verletzungen im Gesicht und an den Händen, lehnte eine ärztliche Behandlung zunächst aber ab. (dpa)