Streit zwischen Pärchen eskaliert : Polizist außer Dienst angegriffen

Ein Polizist wurde in Berlin-Friedrichshagen von einem 16-Jährigen verletzt. Zuvor hatte der Beamte in einen Streit mit dessen Partnerin eingegriffen.

Die Polizei (Symbolbild).
Die Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

In Berlin-Friedrichshagen wurde am Dienstagabend ein Polizist schwer verletzt. Zuvor hatte der 36-jährige Beamte versucht eine Frau vor einem Übergriff zu schützen.

Der Polizist war nicht im Dienst, als er gegen 16:30 Uhr ein streitendes Pärchen in der Peter-Hille-Straße bemerkte. Nach Angaben der Berliner Polizei, sei der Streit zwischen der 17-Jährigen und ihrem 16-jährigen Freund außer Kontrolle geraten. Der Jugendliche habe sich über seine am Boden liegende Partnerin gebeugt und sie dauerhaft angeschrien, bevor sich der Polizist zu erkennen gab. Dieser griff anschließend entschlossen ein, um die Jugendliche zu schützen.

Im Laufe der folgenden Auseinandersetzung verletzte der 16-Jährige den Polizisten durch Tritte und Schläge am Kopf. Der 36-Jährige musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Mehrere alarmierte Polizisten kamen ihrem Kollegen zu Hilfe und nahmen den Jugendlichen fest. Der junge Mann muss sich nun wegen des Angriffs auf den Polizeibeamten verantworten. (Tsp)