Tempelhof-Schöneberg : Verfolgungsjagd im Drogenrausch - Mann festgenommen

Mit selbstgeschriebenem Kennzeichen flüchtete ein Autofahrer durch mehrere Straßen vor Zivilfahndern. Der Mann stand unter Drogeneinfluss.

Ein Polizeilicht. (Symbolbild)
Ein Polizeilicht. (Symbolbild)Foto: dpa

Am Sonnabendmorgen verfolgten zwei Zivilfahnder in Schöneberg einen PKW-Fahrer, der ohne Kennzeichen fuhr. Wie die Polizei mitteilte, erkannten die Fahnder gegen 3.50 Uhr in der Potsdamer Straße einen Wagen, der mit selbstgeschriebenem Kennzeichen aus Pappe unterwegs war. Als sie den 25-jährigen Fahrer zum Anhalten aufforderten, beschleunigte dieser sein Auto und fuhr weg.

Die Einsatzkräfte folgten dem Wagen mit Blaulicht und Martinshorn und forderten Verstärkung ein. Der Autofahrer raste durch mehrere Straßen. In der Straße An der Urania stieß der Flüchtende mit einem dort fahrenden Polizeizivilfahrzeug zusammen, doch konnte entkommen. Auf seiner Flucht prallte er zudem mit zwei Funkwagen zusammen, die zur Unterstützung kamen.

In der Corneliusstraße konnten die Polizisten den Mann festnehmen - er fuhr dort auf ein parkendes Auto auf. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrererlaubnis ist und sein Wagen keine Zulassung hat. Darüber hinaus stand er unter dem Einfluss von Drogen. Der 25-Jährige wurde zur Gefangensammelstelle gebracht. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung sowie Blutentnahme wurde er entlassen.