Update

Tödlicher Unfall in Berlin : Fußgängerin von Lastwagen überrollt und gestorben

Erneut gab es in Berlin einen tödlichen Abbiegeunfall. In Tempelhof starb eine Frau, als sie die Straße überqueren wollte und von einem Lkw überfahren wurde.

Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz.
Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

In Berlin ist wieder ein Mensch bei einem Abbiegeunfall ums Leben gekommen. In Tempelhof starb eine Frau, als sie die Straße überqueren wollte und von einem Sattelzug überfahren wurde. Der Unfall ereignete sich bereits am Mittwochnachmittag.

Nach Polizeiangaben wollte der 32-jährige Fahrer gegen 15 Uhr aus der Volkmarstraße kommend rechts in die Ullsteinstraße in Richtung Mariendorfer Damm abbiegen und überrollte die Frau, die die Volkmarstraße in Richtung Colditzstraße überquerte.

Dabei sei die 59-Jährige unter den rechten Hinterrädern des Lastwagens eingeklemmt worden und noch am Unfallort ihren Verletzungen erlegen. Erst durch das Anheben des Lkw sei es es möglich gewesen, die Tote zu bergen - nach "B.Z."-Angaben kam ein Kran zum Einsatz.

Ein 34 Jahre alter Zeuge erlitt einen Schock und wurde im Krankenhaus behandelt. Die Ullsteinstraße zwischen Volkmarstraße und Mariendorfer Damm blieb bis 21 Uhr gesperrt.

Laut einem Polizeisprecher gibt es an der Straßeneinmündung wohl weder Ampel noch Fußgängerüberweg. (Tsp)

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]