Update

Toter in Berlin-Friedrichshain : Keine Hinweise auf Fremdverschulden nach Leichenfund

Im Friedrichshainer Rudolfkiez entdeckten Passanten am frühen Samstagmorgen eine leblose Person auf dem Gehweg. Die Polizei geht von einem Suizid aus.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Tsp

Am frühen Samstagmorgen ist in Berlin-Friedrichshain ein toter Mann auf einem Gehweg entdeckt worden. Passanten fanden die Leiche gegen fünf Uhr in der Ehrenbergstraße.

Eine Mordkommission hatte vorsorglich den Fall übernommen, da die Polizei am Morgen mit Blick auf die Todesursache nicht ausschließen konnte, dass es sich um ein Fremdverschulden handle.

Die Obduktion des Mannes ergab am Sonnabend jedoch, dass es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt, teilte eine Polizeisprecherin mit. Man gehe daher von einem Suizid aus.

Haben Sie dunkle Gedanken? Wenn es Ihnen nicht gut geht oder Sie daran denken, sich das Leben zu nehmen, versuchen Sie, mit anderen Menschen darüber zu sprechen. Das können Freunde oder Verwandte sein. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Hilfsangeboten, bei denen Sie sich melden können.

Der Berliner Krisendienst ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern variieren nach Bezirk, die richtige Durchwahl für Ihren Bezirk finden Sie hier.

Weiterhin gibt es von der Telefonseelsorge das Angebot eines Hilfe-Chats. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer E-Mail-Beratung. Die Anmeldung erfolgt – ebenfalls anonym und kostenlos – auf der Webseite. Informationen finden Sie unter: www.telefonseelsorge.de

2 Kommentare

Neuester Kommentar