Überfall im kleinen Tiergarten : Mann bewusstlos geschlagen und ausgeraubt

Drei Männer bedrohen und verletzen einen Spaziergänger. Die Täter können mit Beute flüchten.

Foto: dpa

Unbekannte haben am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr einen 29-jährigen Mann in Berlin-Mitte ausgeraubt und verletzt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann im Moabiter Kleinen Tiergarten unterwegs, als ihn seinen Angaben zufolge drei Männer mit einem Messer bedrohten und sein Geld verlangten. Der Bedrohte habe das verweigert, worauf ihn einer der Täter mit einem Messer am Arm verletzte.

Die anderen beiden Männer sollen ihn dabei auch mit Flaschen geschlagen haben, so dass der 29-Jährige bewusstlos wurde. Die drei Unbekannten seien dann mit dessen Handy und Portemonnaie geflüchtet. Der Mann erlitt leichte Verletzungen an Arm und Kopf, wollte jedoch keine ärztliche Behandlung. Die Ermittlungen führt das Raubkommissariat. (dpa)