Unfall in Berlin-Charlottenburg : BVG-Bus kollidiert mit Auto – fünf Verletzte

Am Kurfürstendamm ist ein BVG-Bus beim Linksabbiegen mit einem Pkw zusammengestoßen. Die Autofahrerin wurde im Wagen eingeklemmt.

Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild).
Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild).Foto: Boris Roessler/dpa

Ein Auto und ein BVG-Bus sind in Berlin-Charlottenburg zusammengestoßen. Dabei sind fünf Menschen verletzt worden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 38 Jahre alte Busfahrer war demnach in der Nacht zu Samstag mit seinem Fahrzeug während einer Betriebsfahrt auf dem Kurfürstendamm unterwegs und stieß beim Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen.

[Lokale Verkehrsthemen und mehr in unseren Leute-Newslettern aus den Berliner Bezirken. Gibt's hier kostenlos: leute.tagesspiegel.de]

Die 37 Jahre alte Fahrerin wurde in dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Frau sowie drei Mitfahrer kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser, ein weiterer Insasse wurde leicht verletzt. Der Busfahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Weil der Atem der Autofahrerin nach Alkohol roch, wurde nach Polizeiangaben ein Bluttest veranlasst. Das Ergebnis stand am Sonntag noch aus. (dpa)