Unfall in Berlin-Mitte : Radlerin in Tiergarten von Sattelzug erfasst

An der Straße des 17. Juni kam es am Freitag zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Lkw. Die Frau wurde schwer verletzt.

Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz.
Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Erneut kam es in Berlin am Freitagvormittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Wie die Polizei berichtete, fuhr die 23-jährige Radlerin gegen 11 Uhr auf der Ebertstraße in Richtung Brandenburger Tor. An der Kreuzung zwischen der Straße des 17. Juni und dem Platz des 18. März überquerte sie offenbar trotz Rotlicht die Straße.

Dabei bog ein 58-Jähriger mit seinem Sattelzug rechts in die Ebertstraße ab und erfasste die Radfahrerin, die unter die Räder des Fahrzeuges geriet. Die junge Frau erlitt dabei schwere Verletzungen an den Beinen und der Wirbelsäule und wurde in eine Klinik gebracht.

Erst am Morgen hatte sich an der Kreuzung Knobelsdorffstraße Ecke Königin-Elisabeth-Straße in Charlottenburg ein ähnlicher Unfall ereignet. Dort wurde erfasste ein Sattelschlepper eine 57-Jährige Radfahrerin, die die Kreuzung überquerte. Die Frau musste vor Ort von einem Notarzt reanimiert werden. (Tsp)