Unfall in Prenzlauer Berg : Schulkinder von Auto angefahren

Beim Versuch über die Straße zu rennen, wurden zwei Schulkinder von einem Auto erfasst. Eines der Kinder liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Neben den 100 Schuss scharfe Munition fanden die Einsatzkräfte auch illegalen Tabak.
Neben den 100 Schuss scharfe Munition fanden die Einsatzkräfte auch illegalen Tabak.Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall in Prenzlauer Berg wurden am Dienstagabend zwei Kinder von einem bremsenden Auto erfasst und verletzt. Zeugenaussagen zufolge seien die Kinder Teil einer Schülergruppe gewesen, die mit einer Aufsichtsperson gegen 19.10 Uhr in der Michelangelostraße unterwegs war. Das teilte die Berliner Polizei am Mittwoch mit.

Als die Gruppe auf der Mittelinsel der Straße wartete, stoppte der Fahrzeugverkehr im linken Fahrstreifen. Ein 45-Jähriger, der mit seinem Auto die rechte Fahrspur befuhr, verlangsamte zwar seine Geschwindigkeit, hielt jedoch nicht an. Laut Polizei seien in diesem Moment drei Kinder über die Straße gerannt.

Das Auto erfasste zwei der drei Schüler. Ein Zehnjähriger sei laut Zeugen durch die Luft geschleudert worden und habe sich bei dem Aufprall Kopfverletzungen zugezogen. Die Polizei teilte mit, dass der Junge von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden sei. Der andere Junge - ein Neunjähriger - erlitt beim Zusammenprall leichte Verletzungen an Armen und Beinen, die ambulant behandelt wurden. (Tsp)

45 Kommentare

Neuester Kommentar