Unfall in Tempelhof : Rollstuhlfahrerin bei Rot angefahren

Ein 20-Jähriger hat am Donnerstag eine 87-Jährige auf dem Tempelhofer Damm angefahren. Sie war im Rollstuhl unterwegs, als der Autofahrer eine rote Ampel ignorierte.

Die Rentnerin wurde nach Angaben der Polizei von ihrem 62-jährigen Sohn im Rollstuhl geschoben. Die beiden überquerten gegen 15.15 Uhr die Fußgängerampel am S-Bahnhof Tempelhof, die Ampel zeigte Grün für sie. Der 20-jährige Autofahrer, der nach Polizeiangaben in Richtung Platz der Luftbrücke unterwegs war, missachtete offenbar die rote Ampel und fuhr die 87-Jährige an. Die Rentnerin kam verhältnismäßig glimpflich davon und wurde laut Polizei lediglich am Schienbein verletzt. Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

20 Kommentare

Neuester Kommentar