Update

Unwetterwarnung für Berlin und Brandenburg : Starkregen und Hagel erwartet

Mit bis zu 50 Litern Regen pro Quadratmeter, Sturmböen und Hagel, werden in Berlin und Brandenburg Montagnacht heftige Gewitter erwartet.

Blitze sind am 23.05.2016 bei der Langzeitbelichtung über dem Bundeskanzleramt zu sehen.
Blitze sind am 23.05.2016 bei der Langzeitbelichtung über dem Bundeskanzleramt zu sehen.Foto: Paul Zinken/dpa

Der Deutsche Wetterdienst gibt für Berlin und Brandenburg am Pfingstmontag eine Unwetterwarnung heraus: am Abend, beziehungsweise in der Nacht, sollen lokal bis zu 50 Liter Niederschlag pro Stunde und Hagelkörner mit bis zu 5 Zentimetern Durchmesser fallen.

Wie die MeteoGroup, ein Dienstleister im Bereich der Wettervorhersage, mitteilte, soll das Unwetter gegen 21.30 Uhr in Berlin beginnen. Zur Zeit sei vor allem der Süden Deutschlands betroffen – in München tobt das Unwetter schon seit einiger Zeit.

Ab dem Abend und bis in die Nacht hinein soll dann ganz Berlin von dem Unwetter betroffen sein, mit 50 Litern Regen pro Quadratmeter, Sturmböen bis zu 100 Kilometern pro Stunde könnten nicht ausgeschlossen werden, heißt es in der Warnung. In der zweiten Nachthälfte sollen die teils schweren Gewitter langsam abklingen – die Unwetterwarnung besteht bis 6 Uhr morgens. Dass Berlin vom Unwetter ganz verschont bleibt, sei unwahrscheinlich.

Auch am Dienstag werden in den Abendstunden starke Gewitter erwartet, nachdem es tagsüber in der Stadt bis zu 32 Grad heiß werden soll - der Deutsche Wetterdienst hat für Berlin und Brandenburg eine Hitzewarnung herausgegeben.