Verbindung zu Clans geprüft : Polizei kontrolliert Luxusautos in Nord-Neukölln

An drei Hauptverkehrsstraßen hat die Polizei Montagabend Kontrollen durchgeführt. Der Fokus lag auf hochpreisigen Autos und einer möglichen Verbindung zu Clans.

Die Polizei hat mehrere Autos kontrolliert.
Die Polizei hat mehrere Autos kontrolliert.Foto: Marius Becker/dpa

Hochgetunte Jeeps, eine E-Klasse mit Außenlautsprechern - 75 Beamte der Berliner Polizei haben Montagabend im Norden von Neukölln Luxusautos kontrolliert. Und zwar auch "auf mögliche Verbindung zu kriminellen Clanmitgleidern", wie die Polizei auf Twitter mitteilte. Sie veröffentlichten Bilder und Videos von dem Einsatz.

Kontrolliert wurde an drei Stellen - am Columbiadamm, an der Hermannstraße und an der Sonnenallee Ecke, sagte ein Sprecher am Dienstagvormittag. Ob tatsächlich Verbindungen zu Clans ermittelt wurden, konnte er noch nicht sagen. Aber an zwei Autos fielen den Beamten Unregelmäßigkeiten auf.

An einem schwarzen Jeep gab es "nicht eingetragene Umbauten" an den Reifen und der Abgasanlage. "Vor zwei Wochen war er noch mit einem Mängelbericht davon gekommen. In Ordnung gebrachte Mängel seither: Keine", heißt es in einem Tweet der Polizei.

Ein anderes Fahrzeug habe unweit der Polizisten per Außenlautsprecher Radfahrer angebrüllt. Die Anlage muss nun ausgebaut werden.

(Tsp)