Verdacht der Hehlerei : Tagebücher und Brille von John Lennon in Berlin aufgetaucht

Vor mehr als zehn Jahren wurden in New York Tagebücher und die Brille von John Lennon gestohlen. In Berlin tauchten sie jetzt wieder auf. Ein Hehler wurde verhaftet.

Der Beatles-Star John Lennon (Archivfoto von 1966).
Der Beatles-Star John Lennon (Archivfoto von 1966).Foto: picture alliance/dpa

Überraschende Meldung von Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag: "Haftbefehl und Durchsuchungen wegen Hehlerei- und Betrugsverdachts". Demnach tauchten in Berlin vor drei Jahren die Tagebücher von John Lennon wieder auf. Diese waren der Witwe Yoko Ono in New York im Jahre 2006 gestohlen worden. Die Staatsanwaltschaft leitete 2017 ein Ermittlungsverfahren ein, die Gegenstände wurden als Beweismittel sichergestellt.

Die Originalbrille, ein silbernes Zigarettenetui mit Zigaretten, Filme aus den 60er Jahren, ein Preis

Ein 58-jähriger mutmaßlicher Hehler konnte Montagfrüh in Berlin verhaftet werden. Die Durchsuchungen verliefen erfolgreich, in seinem PKW konnten weitere, dort versteckte Gegenstände, die mutmaßlich aus dem Nachlass John Lennons stammen, sichergestellt werden. Nach Informationen des Tagesspiegels wurden die Originalbrille, ein silbernes Zigarettenetui mit Zigaretten, Filme aus den 60er Jahren sowie ein "Award", also ein Preis sichergestellt.

Weiterer Beschuldigter in der Türkei

Ein weiterer Beschuldigter lebt in der Türkei und ist derzeit für Strafverfolgungsmaßnahmen nicht greifbar, teilte die Justiz mit. Die Ermittlungen dauern an, über eine Freigabe der sichergestellten Beweismittel kann derzeit noch nicht entschieden werden.