Verkehr in Berlin : Bauarbeiten in Kreuzberg - drei Wochen keine Züge auf U6-Abschnitt

Ab dem heutigen Montag heißt es Busse statt Bahnen auf der U-Bahn-Linie 6. Drei Wochen fahren keine Züge zwischen Platz der Luftbrücke und Hallesches Tor.

Zwischen Hallesches Tor und Platz der Luftbrücke fahren nur Busse.
Zwischen Hallesches Tor und Platz der Luftbrücke fahren nur Busse.Foto: BVG

Die BVG modernisiert ab dieser Woche den Kreuzberger Abschnitt der U-Bahn-Linie 6. Vom heutigen Montag früh fahren drei Wochen lang keine Züge zwischen Platz der Luftbrücke und Hallesches Tor. Der durchgehende Betrieb soll am Sonntag, 17. Juni, mit Betriebsbeginn wieder aufgenommen werden, teilte die BVG mit.

In diesen drei Wochen müssen die Fahrgäste entweder in barrierefreie Busse umsteigen oder sich eine andere Strecke suchen. Am U-Bahnhof Mehringdamm werden zwei Ersatzhaltestellen angefahren, sodass ein einfacher Umstieg zu den Buslinien M19 und 140 möglich ist.

Der Umbau soll vieles deutlich besser machen

Da der U-Bahnhof Platz der Luftbrücke nicht barrierefrei ist, empfiehlt die BVG mobilitätseingeschränkten Fahrgästen die Buslinie 140 zwischen Mehringdamm und dem S+U-Bahnhof Tempelhof oder die Buslinie 248 von Hallesches Tor über Platz der Luftbrücke zum Südkreuz.

Eingebaut werden neue Verbindungen zwischen den beiden Streckengleisen, erneuert wird die Zugsicherungstechnik, die Weichenantriebe und die Stromschienen.

Die zusätzlichen Gleisverbindungen werden nach Angaben der BVG für die Fahrgäste großen Nutzen haben: "In Zukunft können die U-Bahnen flexibler gesteuert werden, an mehr Stellen kehren und signalgesteuert entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung fahren", teilte das Unternehmen mit. Bei Bauarbeiten oder Störungen muss nicht mehr zwingend ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden oder nur auf kürzeren Abschnitten.