Verkehrsunfälle in Tempelhof und Rummelsburg : Zwei Motorradfahrer schwer verletzt

In beiden Fällen stießen Pkw und Motorrad zusammen. Die Motorradfahrer mussten stationär ins Krankenhaus, weitere Beteiligte blieben unverletzt.

Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).
Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).Foto: picture alliance / dpa

Bei zwei Verkehrsunfällen am Sonntag sind in beiden Fällen Motorradfahrer schwer verletzt worden - in einem Fall sogar lebensgefährlich.

Der erste Unfall ereignete sich am Sonntagmittag in Tempelhof. Ein 47-jähriger Tesla-Fahrer bog von der Neue Straße in die Ringbahnstraße. Zeitgleich fuhr ihm ein 31-jähriger Motorradfahrer vom Tempelhofer Damm kommend in Richtung Boelckestraße entgegen.

Der Tesla-Fahrer übersah das Motorrad und stieß mit jenem zusammen, wobei der Motorradfahrer von seinem Fahrzeug stürzte und gegen einen Baum geschleudert wurde. Der 31-Jährige musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Das fahrerlose Motorrad stieß gegen drei parkende Autos und beschädigte diese.

Am Sonntagabend kam es ebenfalls zu einem Motorradunfall in Rummelsburg. Ein 40-jährige Motorradfahrer überholte auf der Kynastbrücke in nördlicher Richtung ein vor sich fahrendes Auto und übersah dabei den entgegenkommenden Renault einer 75-Jährigen.

Dabei kam es zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und dem Renault. Auch hier musste der Motorradfahrer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 75-Jährige Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. (Tsp)