Verkehrsunfälle : Radfahrer in Neukölln und Marzahn schwer verletzt

Auf der Sonnenallee stießen ein Radler und ein BVG-Bus zusammen, auf der Landsberger Allee erfasste ein Opel einen Radfahrer, der offenbar bei Rot fuhr.

Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture alliance / dpa

Bei Verkehrsunfällen in Neukölln und Marzahn sind am Freitagabend zwei Radfahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, stießen ein 38-jähriger Mountainbiker und ein BVG-Bus gegen 18 Uhr auf der Sonnenallee zusammen. Der Radler, der auf der Busspur in Richtung Hermannplatz fuhr, wollte demnach an der Reuterstraße über die mittlere und linke Fahrspur hinweg nach links abbiegen. Dabei erfasste ihn ein Bus der Linie M29, als der Busfahrer den Radler überholen wollte. Der 38-Jährige wurde mit Kopf- und Rumpfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, der Busfahrer musste wegen eines Schocks ambulant behandelt werden.

In Marzahn erfasste laut Polizei gegen 23.20 Uhr ein Opel einen 42-jährigen Radfahrer. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 20-jährige Autofahrer auf der Landsberger Allee in Richtung Zossener Straße, als ihm der Radfahrer von links vom Mittelstreifen aus entgegen kam. Der Radler, der die Landsberger Allee bei Rot in Richtung Prötzeler Ring überquert haben soll, war offenbar alkoholisiert. Durch den Zusammenstoß wurde er lebensgefährlich verletzt und kam in ein Krankenhaus. (Tsp)

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben