Wohnungsbrand in Berlin-Wilmersdorf : Mutter springt mit Kind aus dem Fenster

Weil ihre Wohnung in Flammen stand, sprang eine Frau mit ihrer siebenjährigen Tochter aus dem 1. Stock. Beide sowie ein Passant wurden schwer verletzt.

Die Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)
Die Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)Foto: Snapshot / Imago

Dramatische Szenen bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Wilmersdorf: Wie die Polizei mitteilte, wurden dort bei einem Wohnungsbrand in der Berliner Straße mehrere Menschen verletzt, drei davon schwer. Gegen 23.30 am späten Donnerstagabend wurden Einsatzkräfte zu dem Feuer in einer Wohnung im ersten Stock gerufen.

Noch bevor die Feuerwehr eintraf, hatten sich die Flammen so ausgebreitet, dass die 32-jährige Bewohnerin der Wohnung keinen anderen Ausweg sah, als mit ihrer siebenjährigen Tochter aus dem Fenster im 1. Stock zu springen, hieß es. Dabei verletzten sich beide schwer. Auch ein Passant, der versuchte, Mutter und Kind aufzufangen, wurde schwer verletzt.

[Mehr Nachrichten aus Berlin-Wilmersdorf? Gern. Politisches, Kieziges, Konkretes - immer in unseren Bezirks-Newslettern vom Tagesspiegel. Kompakt, immer freitags, ganz unkompliziert und kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de]

Eine weitere, fünfköpfige Familie des Wohnhauses versuchte sich durch das verrauchte Treppenhaus in Sicherheit zu bringen, dabei erlitten alle Rauchvergiftungen und mussten wie die drei Schwerverletzten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Weitere Bewohner des Hauses konnten sich selbstständig retten oder waren nicht in Gefahr. Das Gebäude ist vorerst unbewohnbar. Die Ursache des Brandes ist bislang unklar, die Feuerwehr konnte ihn nach kurzer Zeit löschen. Tsp