Zwei Personen schwer verletzt : Feuerwehr löscht Wohnhausbrand in Oberschöneweide

80 Feuerwehrleute haben am frühen Montagmorgen ein Feuer in Oberschöneweide gelöscht. Sechs Menschen wurden verletzt.

Die Feuerwehr im Einsatz. Symbolbild.
Die Feuerwehr im Einsatz. Symbolbild.Foto: Snapshot/Imago

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Berliner Ortsteil Oberschöneweide sind am frühen Montagmorgen sechs Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Einer der Schwerverletzten wurde vor Ort wiederbelebt, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Demnach hatte sich das Feuer zunächst aus dem Treppenhaus in eine Wohnung im Erdgeschoss ausgebreitet.

Rund 80 Feuerwehrleute hätten den Brand gelöscht, sagte der Sprecher. Die zwei Schwerverletzten stammten aus der Erdgeschosswohnung. Die restlichen Verletzten seien aus anderen Wohnungen gerettet worden. Eine gesamte Evakuierung des viergeschossigen Hauses sei nicht notwendig gewesen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Erst am Sonntagmittag löschte die Feuerwehr mit 120 Einsatzkräften einen Wohnhausbrand in Rummelsburg. Zwölf Menschen wurden verletzt, darunter fünf Kinder. (dpa/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar