Zwei Touristen sterben in den USA : Betrunkener überfährt Berliner Ehepaar beim Sonnenbaden und flieht

Zwei Berliner Touristen sind am Dienstag im Nordwesten der USA von einem Betrunkenen überfahren und getötet worden.

Ein Screenshot der AP-Meldung. Anwohner haben Blumen durch den Zaun gesteckt, der die Unfallstelle umgibt.
Ein Screenshot der AP-Meldung. Anwohner haben Blumen durch den Zaun gesteckt, der die Unfallstelle umgibt.Foto: tsp

Zwei deutsche Touristen sind am Dienstag von einem betrunkenen Autofahrer getötet worden. Die beiden Berliner waren erst Tage zuvor in die USA eingereist und besuchten Verwandte im Bundesstaat Washington im Nordwesten der USA. Nach AP-Informationen ereignete sich der Unfall im Sandy Swimming Hole Park in Washougal, einem Ort in der Nähe von Portland. Regina und Rudolf Hohstadt hatten einen Badeausflug zu dem Park unternommen und lagen laut AP auf einem Hügel mit Blick auf einen Fluss in der Sonne, als ein Jeep-Fahrer mit seinem Wagen von der Straße abkam und sie überfuhr.

Wie die Polizei mitgeteilt habe, durchbrach mit seinem Jeep einen Zaun, der den Park begrenzt. Er bremste nicht ab und raste auf den Abschnitt des Parks zu, in dem die beiden Berliner in der Sonne lagen. Dort überfuhr er Regina und Rudolf Hohstadt, raste einen Wall hinauf verließ den Park durch den Ausgang des Parkplatzes. Erst einige Meilen entfernt wurde ein Tatverdächtiger verhaftet.

Die beiden Verletzten wurden nach dpa-Informationen zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Dort starben die 62-jährige Chefin einer Massagepraxis in Lichterfelde-Süd und ihr 61 Jahre alter Mann.

Tatverdächtig ist David E. Croswell aus Washougal. Nach Informationen der AP hat der 71-Jährige zugegeben, vor dem Unfall in einem Restaurant Alkohol getrunken zu haben. Täter und Opfer hätten sich wohl nicht gekannt. Croswells Anwalt habe angegeben, dass sein Mandant unter gesundheitlichen Problemen leide, darunter einer Atemwegserkrankung. Der 71-Jährige wurde bereits einem Gericht vorgeführt. Die Kaution für den Unfallfahrer wurde auf 500.000$ festgelegt, die Anklage soll am 10. Juli stattfinden.

Wie AP berichtet, legten Anwohner am Mittwoch Blumen für die Getöteten nieder.