Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Rechter Sprüher erwischt

Neukölln - Polizisten kontrollierten am Sonntagmorgen in Gropiusstadt drei Jugendliche, die Sprühutensilien bei sich hatten. Bei einem der 18-Jährigen fanden die Beamten eine Fotomappe und eine Digitalkamera. Auf den Fotos waren nach Polizei-Angaben Graffiti zu sehen, „die der rechten Szene zuzuordnen sind“.AG

Drei Autos in Brand gesetzt

Weissensee - In der Nacht zu Sonntag sind auf dem Gelände eines Autohauses in Weißensee drei Pkws in Brand gesetzt worden. Ein Zeuge hatte das Feuer in der Hansastraße gegen 2 Uhr nachts bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Brand konnte gelöscht werden; Menschen wurden nicht verletzt. Ein politischer Hintergrund für die Tat kann laut Polizei ausgeschlossen werden. AG

Viele Feuer in Friedrichshain gelegt

Friedrichshain - Unbekannte haben am Sonntagmorgen mehrere Brände in Friedrichshain gelegt: Erst zündeten sie in der Jessnerstraße und in der Dossestraße Miettoiletten an, dann einen Müllcontainer, später einen Tannenkranz auf einem Spielplatz. Das LKA ermittelt. AG

Räuber bei dritter Tat festgenommen

Hellersdorf – Die Polizei nahm am Samstagmorgen zwei Männer in der Böhlener Straße fest, als sie einen 21-Jährigen aus Hönow und einen 19-jährigen Hellersdorfer gerade mit einem Teleskopschlagstock bedrohten. Zuvor hatten die 20- und 21-jährigen Räuber drei andere junge Männer brutal ausgeraubt. Einem 16-Jährigen hatten sie das Handy gestohlen und ihn verprügelt; ein 22-Jähriger wurde bei einem weiteren Raubüberfall geschlagen, er kam ins Krankenhaus.AG

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar