Prokurdische Demo in Neukölln : Demonstranten schlagen Polizisten nieder

Bei einer Demonstration gegen die Militäroffensive der Türkei in Syrien wurde ein Polizist angegriffen und Munition gestohlen.

Eine Kaliber 9 mm Pistole, Patronen und ein Magazin liegen auf einer Waffenbesitzkarte.
Eine Kaliber 9 mm Pistole, Patronen und ein Magazin liegen auf einer Waffenbesitzkarte.Foto: Patrick Pleul/dpa

Bei einer pro-kurdischen Demonstration gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien haben Teilnehmer des Aufzuges am vergangenen Samstag in Berlin-Neukölln einen Polizisten angegriffen, zu Boden geworfen und auf ihn eingetreten. Dabei sollen ihm die Angreifer ein Schusswaffen-Magazin mit 15 Patronen entwendet haben, wie die „BZ“ am Donnerstag berichtete.

Danach seien der Angreifer und ein zuvor festgenommener Demonstrant unerkannt entkommen. Der Beamte habe nur eine ungefähre Beschreibung abgeben können. Demnach seien die Täter zwischen 47 und 53 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und hätten schwarze Haare. (ffw)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!