Radweg-Nadelöhr im Gleisdreieckpark : Jetzt ist Yorckbrücke Nr. 10 gesperrt

Brücke Nr. 10 ist das Nadelöhr des Radwegs durch den Park am Gleisdreieck. Ein Ausbau soll die Lage verbessern, doch erst muss die Brücke dafür gesperrt werden.

Die ausgebaute und sanierte Brücke soll die Überquerung der Yorckstraße verbessern, doch erst einmal gibt es eine Sperrung.
Die ausgebaute und sanierte Brücke soll die Überquerung der Yorckstraße verbessern, doch erst einmal gibt es eine Sperrung.Foto: ZB

Der Radweg durch den Park am Gleisdreieck ist eine der wichtigsten und schnellsten Nord-Süd-Verbindungen in Berlin. Doch es gibt ein Nadelöhr: Auf Brücke Nr. 10 über die Yorckstraße drängeln sich alle. Die Situation wird jetzt im Zuge der Sanierung der Yorckbrücken angegangen, doch bevor es besser wird, wird es nochmal stressig. Wer am Freitagmorgen den gewohnten Weg nehmen wollte, radelte geradewegs auf einen Sperrzaun zu: Brücke Nr. 10 wird ausgebaut, saniert und wieder eingebaut. Bis es soweit ist, kann allerdings ein Jahr vergehen.

Als Alternative steht die frisch sanierte Brücke Nr. 17 östlich bereit. Da das aber noch nicht alle wissen und Radfahrer allen gutgemeinten Plänen der Verwaltung zum Trotz dazu neigen, die kürzeste Strecke zu wählen, kam es am Freitag zu gefährlichen Szenen: Mütter, die mit ihren Kindern versuchen, die vielbefahrene Yorckstraße zu überqueren, abrupt bremsende Autofahrer, Radler, die ihr Gefährt über den hüfthohen Zaun heben, der an dieser Stelle eigentlich die Querung der Yorckstraße verhindern soll.

Sanierungsbedarf. Eine der Yorckbrücken, die nun gesperrt werden. Foto: dpa/Paul Zinken
Sanierungsbedarf. Eine der Yorckbrücken, die nun gesperrt werden. Foto: dpa/Paul ZinkenFoto: ZB

Das erinnert an 2014, als die Verwaltung vergaß, eine Verbindung zum neu eröffneten Park herzustellen, und nach einer Berichterstattung des Tagesspiegels binnen weniger Tage die Brücke Nr. 10 provisorisch hergerichtet wurde – also die, die jetzt abgebaut wird. Nun wird die Yorckstraße vom 28. Juni bis 1. Juli für Autos gesperrt.  Vom 5. bis 8. Juli wird Brücke Nr. 11 eingehängt. Insgesamt sollen nach Abschluss der Arbeiten vier Brücken – 10, 11, 14 und 17 – für Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!