Schäden an der Fahrbahn : Allende-Brücke in Köpenick wird gesperrt

Wegen der Sommerhitze gibt es Schäden an der Fahrbahn. Die Allende-Brücke zwischen Köpenick und Friedrichshagen wird am Wochenende voll gesperrt.

Die Allende-Brücke wir in Etappen abgerissen und neu gebaut.
Die Allende-Brücke wir in Etappen abgerissen und neu gebaut.Foto: Senatsverwaltung für Verkehr

Den Ausflug an den Müggelsee sollte man am kommenden Wochenende besser mit der S-Bahn unternehmen. Für die Autofahrer wird es schwierig, nach Friedrichshagen oder Rahnsdorf zu kommen. Die Salvador-Allende-Brücke über die Müggelspree in Köpenick wird von Freitagabend bis Montagmorgen voll gesperrt. Eine Brückenhälfte wurde bereits größtenteils abgerissen, die andere darf nur mit Tempo zehn befahren werden.

Dennoch ist es wegen der hohen Temperaturen im Sommer und der starken Verkehrsbelastung "zu Aufwölbungen und Ausbrüchen im Fahrbahnbelag" gekommen, teilt die Senatsverwaltung für Verkehr mit. Der Fahrbahnbelag soll nun erneuert werden, inklusive des Geh- und Radweges. Von Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 4.30 Uhr, bleibt die Brücke für den gesamten Verkehr gesperrt, auch für Radfahrer und Fußgänger. Die Buslinien X69, 169 und 269 werden umgeleitet. Autofahrer müssen über Seelenbinderstraße oder Friedrichshagener Straße ausweichen. Auf der Bahnhofstraße wird es wahrscheinlich zu Staus kommen.

Die Allende-Brücke leidet unter fortgeschrittenem Betonkrebs, wird derzeit abgerissen und neu gebaut. Das Bauprojekt wurde immer wieder verschoben, 2014 musste bereits die westliche Brückenhälfte gesperrt werden.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben