Schrottautos : 3000 Autowracks seit 2017 in Berlin abgestellt

Überall in Berlin lassen Leute ihre Schrottautos am Straßenrand stehen und überlassen die Entsorgung den Behörden. Spitzenreiter ist dabei Lichtenberg.

Wrack eines polnischen Autos an der Kreuzung Mollstraße / Otto-Braun-Str. in Berlin-Mitte.
Wrack eines polnischen Autos an der Kreuzung Mollstraße / Otto-Braun-Str. in Berlin-Mitte.Foto: Thilo Rückeis

Stand neulich auf der ersten Lokalseite im Tagesspiegel: „Das Schrott-Taxi von Spandau ist weg“ – das Wrack stand mehr als ein Jahr am Straßenrand, ärgerte Anwohner, beschäftigte zig Behörden. Es ist nicht das einzige Schrottwrack, das mal eben bequem am Straßenrand abgestellt und den Behörden überlassen wird (und damit dem Steuerzahler).

Spandaus DLRG-Leiter Thorsten Ross wies im Spandau-Newsletter des Tagesspiegel prompt auf einen Volvo mit polnischem Kennzeichen hin, der seit einer Ewigkeit auf dem Parkplatz vor dem Schwimmbad an der Gatower Straße steht – gut zu erkennen am Jungwald unterm Motorblock.

Und wie ist die Lage berlinweit? Der CDU-Politiker Thorsten Schatz hat sich im Rathaus Spandau erkundigt und dieser Tage vom Ordnungsstadtrat Stephan Machulik, SPD, eine Übersicht erhalten. Allein in Spandau wurden 480 Autowracks in den letzten zweieinhalb Jahren gemeldet – allein 108 in den ersten vier Monaten 2018.

Zum Vergleich: In Steglitz-Zehlendorf waren es „nur“ 16 seit Jahresbeginn. Das Ordnungsamt hat also ordentlich mit dem Müll anderer Leute zu tun. Spitzenreiter ist laut dieser Statistik vom Landesamt Labo der Bezirk Lichtenberg mit fast 200 Autowracks in den ersten vier Monaten 2018 (und 900 seit 2017). Berlinweit liegt die Zahl der gemeldeten Schrottautos in den ersten vier Monaten 2018 bei knapp 900 Schrott-Autos – seit 2017 bei knapp 3000.

Wer räumt den Müll weg, wenn kein Halter ermittelt wird? Stadtrat Machulik, ganz generell: „Die Halter werden durch Gelbpunkte an der Scheibe aufgefordert, die Fahrzeuge aus dem öffentlichen Straßenland zu entfernen. Damit endet die Zuständigkeit des Ordnungsamtes.“ Anschließend übernimmt das Amt für regionalisierte Ordnungsaufgaben aus Lichtenberg. Diese Behörde darf später den roten Punkt aufkleben. Einen Monat später dann: Verschrottung.

Die Berlin-Übersicht, Bezirk für Bezirk

Autowracks, gemeldet von Januar bis April 2018.

Steglitz-Zehlendorf: 16

Friedrichshain-Kreuzberg: 34

Treptow-Köpenick: 42

Neukölln: 44

Marzahn-Hellersdorf: 47

Reinickendorf: 55

Pankow: 65

Charl.-Wilmersdorf: 81

Tempelh.-Schöneberg: 89

Mitte: 108

Spandau: 108

Lichtenberg: 199

Quelle: Landesamt für Ordnung

Kostenlos unsere Bezirksnewsletter bestellen, von Spandau bis Lichtenberg: www.tagesspiegel.de/leute

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben