Update

Tipps für die Herbstferien in Berlin : Hieroglyphen, Geistesblitze und andere wilde Sachen

Herbst! Ferien! Falls das Wetter nicht der Renner wird, gibt es 1000 andere Dinge zu tun. Zum Beispiel diese hier.

Mit anderen Augen kann man die Museen bei den Workshops erleben - oder einfach so die Alte Nationalgalerie besuchen.
Mit anderen Augen kann man die Museen bei den Workshops erleben - oder einfach so die Alte Nationalgalerie besuchen.Foto: SMB/Annika Büssemeier

Natürlich kann man in den Herbstferien Drachen steigen lassen. Oder bunte Herbstblätter trocknen. Oder Kastanien sammeln. Aber man kann auch jede Menge Neues entdecken, ohne sich auch nur eine Sekunde zu langweilen. Wir haben hier mal ein paar Vorschläge der Staatlichen Museen und weiterer Anbieter zusammengestellt. Weitere Tipps gibt es HIER.

GROPIUS BAU
Geistesblitze. Wie neue Ideen die Welt verändern

Die richtige Idee zur richtigen Zeit kann die Welt verändern. Aber wie entstehen solche Geistesblitze? Warum setzen sich manche Ideen durch und andere werden verworfen? In der Ausstellung erkundest du, welche Erfindungen die Geschichte geprägt haben. Du entdeckst uralte Straßen, Wagen und die ersten Werkzeuge des Menschen. Anregungen genug für eigene Geistesblitze: In der „Werkstatt für Archäologie und Geistesblitze“, einem Aktionsraum für Kinder und Jugendliche zur Ausstellung, entwickelst du ein eigenes Fahrzeug.

28.10., 14.30–16.30 Uhr, 6–12 J., 9 €

JÜDISCHES MUSEUM

Workshop zur Graphic Novel »Ein neues Land«

Was bewegt Menschen, die ihre Heimat verlassen und ganz von vorne beginnen müssen? In einem Workshop entdecken Kinder die Graphic Novel »Ein neues Land« des australischen Autors Shaun Tan, die vom Ankommen in der Fremde erzählt. In Theaterübungen werden die Herausforderungen des Neuanfangs in einem anderen Land dargestellt und vermittelt. Dabei geht nicht nur ums Fremdsein, sondern auch um Vertrautes. Treffpunkt: Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer, Anmeldung:https://www.jmberlin.de/herbstferienprogramm-2018-ein-neues-land

1.11., 10-13 Uhr, 10-12 J., 6 € inkl. Museumseintritt

Kreative Herbstferien im Pergamon-Museum.
Kreative Herbstferien im Pergamon-Museum.Foto: SMB/Valerie Schmidt

MUSEUM EUROPÄISCHER KULTUREN
Offene Werkstatt: Textile Techniken

In der Ausstellung „100 Prozent Wolle“ werden textile Techniken vorgestellt. Hast du schon einmal Spinnen, Stricken, Häkeln, Knüpfen oder Weben ausprobiert? In der Werkstatt stehen dir Werkzeuge und Materialien zur Verfügung. Gemeinsam mit anderen tauschst du dich über Techniken, Tricks und persönliche Erlebnisse aus.

28.10., 14–17 Uhr, Familien/Kinder 6– 12 Jahre, kostenfrei. Keine Anmeldung.

NEUES MUSEUM
Hieroglyphen. Schreiben wie alte Ägypter

Die Hieroglyphen der Ägypter gehören zu den ältesten Schriften der Welt. Im Workshop erfahrt ihr Spannendes über die altägyptischen Zeichen und lernt einige von ihnen zu lesen. Im Werkraum könnt ihr dann auf echtem Papyrus euren Namen in Hieroglyphen schreiben.

28.10., 14–16 Uhr , 9–12 Jahre, 9 €. Tsp

Adressen und Informationen zur Anmeldung unter https://www.smb.museum/?id=3252

STAATSBALLETT BERLIN
Tanz-Workshop

Zum Educationprogramm des Staatsballetts Berlin gehört auch ein Ferienkurs. Er heißt „Ohne Worte – Pantomimisches Spiel“ und dreht sich um die Körpersprache als Handwerkszeug eines Pantomimen. In einem viertägigen Workshop vom 31.Oktober bis 3. November, jeweils 11–13 Uhr, werden die Kinder an die Grundlagen dieser Kunstform herangeführt und erarbeiten unter der Leitung des Tanzpädagogen und Pantomimen Stefan Witzel eigenständige kleine Etüden zu verschiedenen Themen.

Der Workshop findet in den Ballettsälen des Staatsballetts Berlin in der Deutschen Oper Berlin statt und richtet sich an Kinder zwischen acht und zehn Jahren. Der Kursus kostet 40 Euro pro Person. Am letzten Tag findet eine kleine Präsentation für die Eltern statt.

Die Anmeldung ist per E-Mail an die Adresse contact@tanz-ist-klasse.de, telefonisch unter +49 (0)30 34 384 166 oder über www.tanz-ist-klasse.de möglich.

In den Berliner Museen kann man in den Ferien auch selbst Hand anlegen.
In den Berliner Museen kann man in den Ferien auch selbst Hand anlegen.Foto: Valerie Schmidt

ACTIVITY-SCHAUSPIELSCHULE
Schauspielworkshop ab 9 Jahren

Um die Geschichten von Pettersson und Findus geht es bei diesem fünftägigen Workshop - und zwar ganz speziell um den Hahn Caruso, der den Hühnern den Kopf verdreht - sehr zum Ärger von Findus.

Mo, 29.10. - Fr, 02.11.2018, 10:00 - 14:00 Uhr

Kosten und Anmeldung: € 178.– oder € 143.– (20% Ermäßigung für ACTivity Schüler oder Inhaber des Super-Ferienpass)

ACTIVITY-SCHAUSPIELSCHULE
Schauspielworkshop ab 12 Jahren

Bei diesem Workshop geht es um das Thema Musical - und deshalb um Tanz, Gesang und Schauspiel. "Spaß steht im Vordergrund, aber auch Disziplin und das Gruppengefühl", versprechen die Veranstalter.
Mo, 29.10. - Fr, 02.11.2018, 15:00 - 19:00 Uhr

Kosten und Anmeldung: € 178.– oder € 143.– (20% Ermäßigung für ACTivity Schüler oder Inhaber des Super-Ferienpass)

Hier geht es zum Anmeldeformular

ZILLE-KLUB
Schauspiel- und Medienprojekt

Beim Projekt "Auf Spurensuche" haben Jugendliche die Möglichkeit, sich künstlerisch auszuprobieren. Sie erhalten Sprech- und Schauspieltraining, lernen verschiedene Theaterdisziplinen wie Bühnenbild, Regie, Maske, Kostümbild und Beleuchtung kennen und arbeiten multimedial. Gemeinsam wird ein eigenes Theaterformat entwickelt und zum Ende des Projektes an zwei Tagen aufgeführt. Das Projekt wird von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) gefördert und richtet sich an Jugendliche, die bereits mit Schauspiel und Medienarbeit Erfahrung gesammelt haben und an die, die noch nie damit in Berührung gekommen sind. Das Projekt findet statt in Kooperation der Schule Heinrich-von-Stephan Gemeinschaftsschule, dem Klubheim Schlupfwinkel und Interkulturell Aktiv e. V. und unter Einbindung weiterer lokaler Akteure in Moabit.
Wo: Rathenower Str. 17, 10559 Berlin
29.10. - bis 2.11., 10:30 bis 16:30 Uhr, 13-16 Jahre. Kostenfrei
Weitere Projekttage: Samstag, 24.11. und Samstag, 12. 12. – jeweils 11-17 Uhr

Infos und Anmeldung:

Ridvan Yumlu – info@art-genossen-berlin.de – Tel.: +49 176 213 64 184
Chantal Thali – spurensuche@52nord.eu – Tel.: +49 30 69 56 96 06